Nur eine (Marketing)Strategie ist ein stabiles Fundament

Aus gegebenem Anlass – neues Jahr(2015), neue Vorsätze, Pläne, Wünsche, Ziele, schreibe ich heute über Strategie – Strategie?! Ein starkes Wort. Eines, das durchaus Angst macht und Respekt einflößt.

Aber was ist eine Strategie? Ein Plan, ein Weg, ein Ziel?

Für mich ist eine Strategie ein zielorientiertes, ganzheitliches Vorgehen um langfristige Ziele und Visionen zu erreichen unter Einbeziehung aller notwendigen Maßnahmen und Berücksichtigung äußerer Faktoren.

Speziell für die Marketingstrategie geht es um Maßnahmen aus Werbung und PR, die der Vermarktung eines Produktes oder einer Dienstleistung dienen.

Kein Ziel – keine Strategie

Um eine Strategie zu entwickeln, muss aber erst einmal ein Ziel definiert werden und hierfür ist es wiederum wichtig, zu wissen, was man überhaupt will, kann, soll, darf und muss.

Eine Geschäftsidee ist der Anfang, wie der Bagger, der die Grube für das Fundament aushebt. Aber für ein stabiles Fundament, wird stabiler, belastbarer und geeigneter Beton benötigt. Sonst wackelt es später, wenn darauf aufgebaut werden soll.

Mit sechs Fragen gehe ich in jede Strategie-Beratung um herauszufinden, wer vor mir sitzt. Ergebnis aus den Antworten ist das Strategie-Konzept mit dem Herzstück, dem Elevator Pitch.

Die sechs W-Fragen:

1. Wer bin ich?
2. Was verkaufe ich?
3. Wem verkaufe ich es?
4. Wo verkaufe ich es?
5. Wie verkaufe ich es?
6. Warum soll es der Kunde bei mir kaufen?

Wenn ich, Ute Schmeiser, diese Fragen beantworte, sieht das Ergebnis (zur Zeit, d.h. im Januar 2015) so aus:

Ich bin Marketingstrategie-Beraterin für Freiberufler, Gründer und Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen und erarbeitete, unter Berücksichtigung bestehender Werte, eine ganzheitliche Marketing-Strategie. Hierfür nutze ich einen Strategieworkshop, der das Fundament für alle weiteren Maßnahmen legt. Maßnahmen wie Website, Print, PR, Events, Corporate Blog und Social Media können von mir und meinen Netzwerkpartner umgesetzt werden. Ergänzend bin ich für Werbeagenturen Texterin für Web und Print, wovon auch meine Kunden direkt profitieren. Meine Kunden sitzen hauptsächlich in Krefeld, Mönchengladbach, Düsseldorf, aber auch in München bis hinein in den Schwarzwald. Für ein erstes Kennenlernen biete ich 60 Minuten kostenfreie Strategie-Beratung an um Fragen zu stellen, unverbindlich und mir hohem Nutzwert.

Mich zeichnen viele Jahre Erfahrung im Marketing auf Kunden- und Agenturseite aus, ein hohes Maß an Empathie, viele Projekte mit kleinen und großen Budgets, kreative Ideen und ein umfassendes Wissen rund um Social Media und die crossmediale Verknüpfung der on- und offline-Medien.

So – uff. Nicht sexy, aber vollständig.

Daraus abgeleitet mein Ziel:

Ich möchte diese Marketingstrategie-Beratung bei kleineren mittelständischen Unternehmen (5-50 MA) durchführen, bei denen die Geschäftsführung direkter Ansprechpartner und somit Entscheider für beschlossene Maßnahmen ist. Gedanken sollen zu Worten auf Papier werden und von dort direkt in das Unternehmen einfließen. Strategien sollen gelebt werden, vom Management bis zum Mitarbeiter, von der Führungskraft bis zum Azubi. Deshalb möchte ich Unternehmen auch über die Strategiefindung hinaus begleiten und Ansprechpartner bei weiteren Projekten sein.

Meine Strategie:
Positionierung als Marketingstrategie-Beraterin in NRW und bundesweit.

Meine Maßnahmen:
Corporate Blog Themen darauf ausrichten
in Gesprächen auf Strategieangebot hinweisen
differenzierte Angebote zum bestehenden 3-Termine-Strategieworkshop entwickeln

Was ist dafür nötig:
mehr Zeit im Büro, interne Organisation straffen und auslagern, Tools effektiv einsetzen, Pausen gönnen zur Regeneration, kreativer Input durch Kunst und Kultur, Netzwerktreffen gezielt auswählen, Coaching-Gespräche darauf ausrichten…

Je genauer und messbarer eine Maßnahme (hier: Business-Vorsätze) definiert ist, desto eher kann man sie einhalten. Dabei sind

kleine Schritte besser als große

kleine Änderungen besser als große

Schriftform besser als Gedanken

Belohnungen besser als Bestrafungen

Innehalten besser als Dauerlauf

Geduld besser als Ungeduld

Für 2015 habe ich einige Vorsätze für mich und die Leser festgehalten, um mich auch visuell damit auseinanderzusetzen.

Vorsaetze2015_01

 

 

 

 

 

 

 

Wer hat seine Strategie für 2015 schon fertig? Freue mich über Feedback, wie ihr eure Strategie entwickelt, wie ihr da ran geht, mit welchen Tricks ihr euren inneren Schweinehund besiegt und die Aufschieberitis überwindet.

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Filip sagt:

    Ein toller Artikel! Die 6-W-Fragen sind exakt auf den Punkt gebracht. Das Jahr ist noch jung. Die werde ich auch gleich mal für mich beantworten und meine Strategie für 2015 festlegen.

  2. Es freut mich, wenn ich inspirieren konnte. Und es ist nie zu spät für eine Strategie, nur die Zeit sollte man sich nehmen. Viel Erfolg!

  3. Holger sagt:

    Ich werden mich auch mal „testen“ mit den 6-W-Fragen. Und schau mal wie ich meine Strategie festlegen kann.

    1. Hallo Holger, mach das. Der Weg ergibt sich beim Gehen 😉
      Gruß
      Ute

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s